Stadionführer - Stadien der Welt
    Fußball-Datenbank     Vereinswappen     Homepage-Service     Newsletter     Fussball-News Archiv     Forum

Stadion-Links
(802)
Fussball-Links
(12361)

Stadien national
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    Stadien A-Z

Stadien international
EUROPA
    England (19)
    Frankreich (12)
    Italien (21)
    Spanien (14)
     weitere...
SÜDAMERIKA
    Argentinien (18)
    Brasilien (10)
     weitere...
AFRIKA
    Suedafrika (10)

Stadion Themen
Legendäre Stadien
Stadionrekorde
Stadionseiten (14)
spezial!Einweihung Borussia-Park
WM-Stadien 2006
EM-Stadien 2008
neu!WM-Stadien 2010
Link Tipp des Monats

Tabellen / Ergebnisse
    1. Bundesliga
    2. Bundesliga
    weitere...

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Die Erfolgsgeschichte von Martin Fourcarde

Wer sich für Sport und hier insbesondere für Biathlon interessiert, der wird Martin Fourcarde kennen. Schlussendlich handelt es sich hier um einen der erfolgreichsten Biathleten der Geschichte. Es gab keinen anderen Biathleten, der derart viele Gesamtweltcups hintereinander gewinnen konnte; zudem konnte er unzählige Olympische Medaillen gewinnen.

Martin Fourcarde wurde am 14. September 1988 in Céret, Frankreich, geboren. Fourcarde, der Anfang des Jahres 2020 seinen Rücktritt verkündete, ist ein ehemaliger französischer Biathlet, der auf eine enorm starke Bilanz zurückblicken kann: 5facher Olympiasieger, dreizehnfacher Weltmeister sowie siebenfacher Gewinner der Weltcup-Gesamtwertung. Zudem konnte Fourcarde 15 WM-Medaillen sowie 2 weitere olympische Medaillen gewinnen.

Eine unglaubliche Bilanz: Olympia und Weltmeisterschaften im Überblick

Hat man bei seinem Buchmacher einen Blick auf die Biathlon Wetten geworfen, so wird man immer wieder bemerkt haben, dass es für Martin Fourcarde keine attraktiven Quoten gibt - er war in den letzten Jahren stets der Favorit. Fourcarde mag mit Sicherheit einer der besten Biathleten der Welt gewesen sein, der zahlreiche Erfolge feiern konnte.

Dennoch sollte man, wenn man auf der Suche nach einem Online Buchmacher ist, sich nicht damit zufrieden geben, für Favoriten „schlechte“ Quoten zu bekommen. Wichtig ist, dass man sich mit dem Angebot des Sportwettenanbieters befasst und hier überprüft, ob attraktive Quoten präsentiert werden oder nicht. Mitunter ist es auch ratsam, einen Blick auf das Bonusangebot zu werfen bzw. sollte vor der Kontoeröffnung natürlich ein Blick auf die Lizenz geworfen werden. Letztlich muss man sich vergewissern, dass der Anbieter, vor allem dann, wenn es sich um einen noch recht neuen Buchmacher handelt, auch seriös ist. Hier helfen mitunter auch im Internet zu findende Test- wie Erfahrungsberichte weiter.

Bei den Olympischen Winterspielen 2010 holte er eine Silber-Medaille (Massenstart); 2014 gewann er in Sotschi zwei Mal Gold (Verfolgung und Einzel) sowie eine Silbermedaille (Massenstart). 2018 in Pyeongchang konnte er drei Goldmedaillen holen (Verfolgung, Massenstart und Mixed-Staffel). Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft konnte er im Jahr 2011 eine Goldmedaille holen (Verfolgung); eine Silbermedaille (Sprint) sowie eine Bronzemedaille (Mixed-Staffel). 2012 in Ruhpolding gewann er drei Goldmedaillen (Sprint, Verfolgung, Massenstart) sowie eine Silbermedaille (Staffel). 2013 konnte er in Nove Mesto nur eine Goldmedaille (Einzel) gewinnen, dafür vier Silbermedaillen (Mixed-Staffel, Sprint, Verfolgung und Staffel). 2015 gewann der Franzose eine Goldmedaille (Einzel), eine Silber- (Mixed-Staffel) und eine Bronzemedaille (Staffel).

2016 dann der große Auftritt: Fourcarde gewann vier Goldmedaillen (Mixed-Staffel, Sprint, Verfolgung und Einzel) sowie eine Silbermedaille (Massenstart). Im Jahr 2017 gab es eine Goldmedaille (Verfolgung) sowie zwei Silbermedaillen (Staffel und Mixed-Staffel) und zwei Bronzemedaillen (Sprint und Einzel). 2020 folgten zwei Goldmedaillen (Einzel und Staffel) sowie eine Bronzemedaille (Sprint).

Die Weltcupbilanz: Eine einzigartige Leistung

Die Weltcupbilanz kann sich ebenfalls sehen lassen. Den Gesamtweltcup beendete Fourcarde in den Jahren 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17 sowie 2017/18 auf Platz 1. Den Einzelweltcup gewann er 2013/13, 2015/16, 2016/17 sowie 2017/18 und 2019/20. Den Sprintweltcup konnte der Franzose in den Jahren 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18 und 2019/20 gewinnen. Im Verfolgungsweltcup war er 2009/10, 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17 und 2017/18 auf Platz 1. Den Massenstartweltcup konnte er 2012/13, 2013/14, 2015/16, 2016/17 und 2017/18 gewinnen.

Auf Platz 2 in der „Ewigen Bestenliste“

Am 13. März 2020 hat Martin Fourcarde seinen Rücktritt erklärt. Zum Ende der Saison 2019/20 schrieb er im sozialen Netzwerk „Thanks for the journey - Time to say goodbye“. Fourcarde mag heute einer der erfolgreichsten Biathleten in der Geschichte sein. So liegt er mit 79 Weltcupsiegen auf Platz 2 der „Ewigen Bestenliste“ - vor ihm liegt nur der Norweger Ole Einar Bjorndalen mit 94 Weltcupsiegen. Fourcade hält den Rekord mit sieben Gesamtweltcupsiegen (Bjorndalen liegt auf Platz 2 mit 6 Siegen).

Mit dem Rücktritt verliert Frankreich einen hervorragenden Biathleten sowie die Sportwelt einen Athleten, der immer wieder für Aufsehen gesorgt hat.

Partnerseiten:

Bayernmaster.de Status: Online
skateboardsite.de Status: Online

(c) 2003 by Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden
  • Fussballweltmeisterschaften
  • Fussballeuropameisterschaften